DER VERBAND

Der Deutsche Sachwert- und Finanzverband mit Sitz in der Bundeshauptstadt Berlin ist Deutschlands führender Branchenverband in breitem Bezug auf Sachwertanlagen. Die Hauptaufgabe des Verbands ist die Vertretung der Interessen seiner Mitglieder in der Öffentlichkeit – beispielsweise in Politik oder Presse.

Deutscher Sachwert- und Finanzverband (zuvor Deutsche Sachwert Union)

Der Deutsche Sachwert- und Finanzverband vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik. Die Mitgliederstruktur reicht vom engagierten Berater und Makler bis hin zu großen Unternehmen mit Präsenz in ganz Europa. Wichtig sind dem Verband nicht Umsatz und Mitarbeiterzahl, sondern die gemeinsame Interessenwahrnehmung. Der wertstabilen und wenig spekulativen Geldanlage schenken die Verbandsmitglieder Ihre Aufmerksamkeit. Ein Großteil der Verbandsmitglieder hebt sich bewusst vom klassischen Finanzmarkt ab, da sie keine Rechtsansprüche verkaufen, sondern physische Sachwerte.

Die gestiegene anlegerseitige Nachfrage nach Sachwerten wie Immobilien, Edelmetallen, Rohstoffen, Raritäten und Beteiligungen hat einen ganzen Wirtschaftszweig in Bewegung gesetzt, der vom Deutschen Sachwert- und Finanzverband würdig gegenüber der Öffentlichkeit vertreten wird.

Ziele des Verbandes

Immer mehr im Finanzdienstleistungssektor tätige Menschen bzw. Unternehmen konzentrieren sich zunehmend auf den Bereich der Sachwertanlagen. Kundengelder in eine konservative, wert erhaltende Geldanlage zu empfehlen ist mittlerweile ein wichtiges Ziel bei der Anlegerberatung. Im Zeitalter von historisch niedrigen Zinsen und einer steigenden Inflationsangst zählt oft der Vermögenserhalt zu den primären Absichten von Anlegern. Der Deutsche Sachwert- und Finanzverband unterstützt nach Kräften seine Mitglieder in dieser wichtigen Aufgabe. Er informiert, er vermittelt zwischen Verbraucherschutz und Anbieter, er bildet weiter, schafft Kommunikationsgrundlagen, bringt sich ein, berät und unterstützt. Sowohl Mitglieder als auch Verbraucher profitieren von diesen Anstrengungen.

Durch die Arbeit spezieller Verbands-Gremien wie dem Finanz- oder Politikausschuss werden Belange und Perspektiven der Branche und Unternehmen klar formuliert und in Öffentlichkeit und Politik kommuniziert. Damit trägt der Verband deutlich zur Imageförderung der Branche bei.